Brückenkräne sind Krananlagen. Sie werden unter anderem in der metallurgischen Industrie, im Baugewerbe oder in Fertigungsbetrieben eingesetzt. Sie werden für den Transport von meist schwerem Material eingesetzt. Ihre Funktionsweise und ihr Einsatz erfordern, dass alle Systeme und Komponenten des Geräts in einwandfreiem Zustand sind. Der kleinste Fehler oder die kleinste Störung kann dazu führen, dass die Ausrüstung stillgelegt wird und die laufenden Arbeiten unterbrochen werden. Um solche Situationen zu vermeiden oder sicherzustellen, dass sie nicht häufig auftreten, sollte die Prüfung von Brückenkränen ausgewiesenen Fachleuten anvertraut werden.

Brückenkräne sind Maschinen, die der technischen Überwachung unterliegen. Sie dürfen nur entsprechend ihrem Verwendungszweck und der Gebrauchsanweisung verwendet werden. Darüber hinaus ist der Betreiber dafür verantwortlich, dass das Gerät ordnungsgemäß gewartet wird.

Überblick über Krane

Wie oft die Wartungsarbeiten an Kränen durchgeführt werden sollten

Die Anforderungen an die ordnungsgemäße Instandhaltung von Geräten sind in zwei Gesetzen beschrieben. Die Verordnung des Wirtschaftsministers über das Verfahren zur Überprüfung der für den Betrieb und die Wartung von technischen Anlagen erforderlichen Qualifikationen und die Verordnung des Ministers für Unternehmen und Technologie über die technischen Bedingungen für die technische Überwachung des Betriebs, der Reparatur und der Modernisierung von Förderanlagen.

Letztere legt die erforderliche Häufigkeit der Wartungsinspektionen der Maschine fest. Allzweckkräne mit manuellem Antrieb aller Mechanismen sollten mindestens einmal alle 3 Monate gewartet werden. Diejenigen mit Elektroantrieb und speziellem Zweck - nicht weniger als einmal alle 30 Tage, es sei denn, der Hersteller hat eine häufigere Wartung empfohlen.

Wer kann Wartungsinspektionen von Kränen durchführen?

Wartungsinspektionen von Kranen dürfen nur von Personen durchgeführt werden, die über die erforderlichen Genehmigungen verfügen. Alle Tätigkeiten müssen in Übereinstimmung mit der Betriebsanleitung und unter Einhaltung der Fristen durchgeführt werden. Die während der Inspektion durchgeführten Maßnahmen müssen im Kranwartungsprotokoll festgehalten werden.

Regelmäßige Inspektion des Krans

Bei der wiederkehrenden Prüfung des Krans muss die min:

  • Technischer Zustand des Antriebs
  • Technischer Zustand der Spannglieder und ihrer Beschläge
  • Korrektes Funktionieren der Sicherheitsbauteile
  • Ordnungsgemäße Bedienung der Zugsteuerungs-, Signal- und Beleuchtungseinrichtungen.

Außerdem werden die Geräte bei jeder Inspektion gereinigt und die Schmiermittel und Öle aufgefüllt. Auch eventuelle Störungen in den Ausrüstungssystemen werden behoben. Werden größere Schäden festgestellt, muss der Wartungstechniker den Betreiber über die Mängel informieren und ihm mitteilen, dass der Kran möglicherweise außer Betrieb genommen werden muss. Dies kann für die Durchführung größerer Reparaturen erforderlich sein.

Wenn die Sicherheitsvorrichtungen der Hebeglieder, des Hebemechanismus oder der Greifvorrichtungen ausgetauscht werden müssen, ist es erforderlich, die DT-Prüfungen erneut zu absolvieren.

Auch die Tragkonstruktion des Krans sollte mindestens einmal im Jahr überprüft werden. Insbesondere die geschweißten und genieteten Verbindungen und die Brandschutzinstallation.

Reparatur und Überholung

Wartung von KränenDie umfassende Überholung und Reparatur von Kränen ermöglicht es uns, die Ausrüstung in gutem Betriebszustand zu halten. So können wir die Kräne problemlos und effizient einsetzen. Auf diese Weise können wir auch das Risiko von Pannen oder unglücklichen Unfällen minimieren, die sich als kostspielig erweisen können.

Vor der Überholung eines Brückenkrans ist jedes Mal eine Diagnose erforderlich. Dies sollte sich nicht auf die Behebung von Fehlern beschränken, die vom Kunden gemeldet werden.

Der Dienst sollte genutzt werden, wenn :

  • Wir wollen den Umfang der Arbeit des Referats erweitern
  • Wir wollen die Effizienz der Maschine steigern
  • Erste Verschleißerscheinungen an den Bauteilen des Krans werden sichtbar
  • Die vom Hersteller angegebene Nutzungsdauer des Krans ist abgelaufen
  • Die geltenden Normen und Vorschriften für den Einsatz von Kränen werden derzeit geändert.